Schritt 3: Verantwortung für die Welt

Wer ist nach deiner Meinung verantwortlich für den Zustand unserer Welt?
Gehörst du auch zu denjenigen, die von anderen fordern, dass diese Dinge anders machen?
Hast du dich auch schon mal gefragt, was du dafür tun kannst, dass unsere Welt zu einem besseren Ort wird?
Glaubst du, dass Utopia oder der Kommunismus je Wirklichkeit werden?

Der Weg

Wir wissen, dass Egoismus und Egozentrik unserer Welt und damit uns selbst nicht gut tun.
Die Ellenbogengesellschaft und die Zerstörung unserer Umwelt führt zwangsläufig zu Gesundheitsproblemen bei uns selbst.

Der Gegenpol – das gelebte Helfersyndrom, also die Aufopferung für andere hat dieselben Probleme.
Die Leere in unserem Inneren können wir nicht durch Taten im Außen füllen.

Der Weg, der aus diesem Widerspruch führt, ist der Weg nach innen.
Komme wieder in Kontakt mit deinem Herzen, mit deinen Träumen.
Der Mittelweg ist der Weg der Selbstzentriertheit.
Stehe fest in deiner Mitte, bleibe in Kontakt mit deinem Herzen, aber nutze trotzdem deinen gesunden Menschenverstand.

In deiner Mitte befindest du dich „im Auge des Hurrikans“. Dort herrscht tiefe Stille, selbst wenn die Welt außen zusammenbricht.

Was heißt Selbstzentriertheit konkret:
Tue die Dinge, die dir gut tun, die du in dieser Welt haben möchtest. Aber tue sie so, dass sie vielen nützen.

Setze dein Herzensprojekt mit vielen gemeinsam um und unterstütze die Herzensprojekte anderer Menschen.

Vergiss nicht den 1. Schritt – die Übernahme der Verantwortung für deine Gesundheit, denn bevor sich unsere Gesellschaft im Außen verändern kann, dürfen wir die Herausforderung schaffen, die Gesellschaft der Zellen in unserem Inneren in Harmonie zu bringen.
D.h. z.B. bevor die Regierung unseres Landes neue Konzepte umsetzen kann, darfst du es schaffen, deine Regierung im Kopf umzukrempeln. Denn auch dein Gehirn will seine alten Wege nicht verlassen, denn diese Wege haben dein Überleben gesichert.

Damit dein Weg leichter wird gibt es dieses Sicherheitsnetzwerk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.